Ausstellung „Raum für Abtreibung“

Vom 15. bis 18. März ’23 fand die Ausstellung „Raum für Abtreibung“ in der Galerie Netzwerk, Neustraße 10 statt.

Die AG Abtreibung in Trier stellte die Plakatkampagnen „Nein zu §218“ und „Was kann die deutsche Gesetzgebung von anderen Ländern lernen?“ aus. Zudem gab es Informations- und Gesprächsabende sowie Lesungen aus verschiedenen Büchern rund ums Thema Abtreibung.

Ziel der Ausstellung war es, dem Thema Abtreibung ein offenes Forum zu bieten und einen Raum für Information und Austausch zu schaffen. Zudem wurde mit allerlei Mythen aufgeräumt und auf die durch Paragraf 218 StGB andauernde Kriminalisierung und Einschränkung der körperlichen Selbstbestimmung in Deutschland aufmerksam gemacht.

Außerdem stellten wir künstlerische Verarbeitung des Themas durch eine Skultpur sowie ein Acryl Triptychon aus, sowie die Videoinstallation der Telefonaktion zur Versorgungslage in Trier. Zentraler Teil der Ausstellung war auch die Gedankenbox, die von den Besucher*innen anonym gefüttert wurd und nach und nach zum Bestandteil der Ausstellung wurde. Wir bedanken uns wirklich sehr für eure Beiträge!

Die folgenden Veranstaltungen ergänzten die vielfältige Ausstellung:

Mittwoch, 15.03., 19:00 Uhr Filmvorführung mit Interviews vom Safe Abortion Day 2021 und Gespräch mit Angelika Winter

Donnerstag, 16.03., 18:30 Uhr Pro Familia Info-Talk mit Claudia Heltemes

Freitag, 17.03., 19:00 Uhr Lesung aus „Die Höhle der Löwin“, „Andere Umstände“, „Das Politische ist persönlich“, „On Abortion“, „Happy Abortion“ und spätere Diskussion

Samstag, 18.03., 10-16 Uhr offener Kunstworkshop

Die Interviews vom Safe Abortion Day 2021 wurden uns von Karsten Müller bereitgestellt. Sie können auf seinem Vimeo-Kanal angesehen werden.

Das Video der Telefonaktion findet ihr hier, und die Collage aus der Gedankenbox wird bald hinzugefügt.

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Zurück zur AG-Übersicht