AG Abtreibung in Trier

Die Arbeitsgruppe Abtreibung in Trier hat sich nach der Abschaffung des §219a gegründet und hat es sich zum Ziel gemacht, Schwangerschaftsabbrüche in Trier zu ermöglichen, in der Gesellschaft zu enttabuisieren und für das Recht auf körperliche und sexuelle Selbstbestimmung aller Menschen einzutreten.

Im September 2022 wurde zum Safe Abortion Day eine Kundgebung inklusive Infostand und mehreren Redebeiträgen – unter anderem von der ProFamilia – realisiert.

Im März 2023 fand in den Schauräumen der Galerie Netzwerk Trier die viertägige Ausstellung „Raum für Abtreibung“ statt. Gezeigt wurden die Plakate der Kampagnen „Nein zu §218“ und „Was Deutschland von anderen Ländern lernen kann“. Außerdem gab es verschiedene Kunstobjekte zu sehen sowie eine Videoinstallation. Begleitet wurde die Ausstellung von einem umfangreichen Abendprogramm. Es fanden Lesungen statt, eine Filmvorführung, ein Infotalk mit ProFamilia Geschäftsführerin Claudia Heltemes sowie ein Kunstworkshop zum Ausklang der Ausstellung.
Zusammen mit dem Broadway Kino hat die AG den Film „me time“ gezeigt, welcher sich unter anderem mit Sterilisation, Schwangerschaftsabbruch und regretting motherhood befasste und dazu einlud Vorstellungen und Denkmuster über das Kinderkriegen zu reflektieren. Im Anschluss fand eine angeregte Diskussion mit Claudia Heltemes und dem Publikum statt.

Am 28.09.2023 organisierte die AG zum Safe Abortion Day eine Demonstration und Infostand.

Die AG trifft sich ungefähr 1x im Monat. Den jeweils nächsten Termin könnt ihr im Kalender finden oder auf unseren Social Media Kanälen.