Auf zum Feministischen Kampftag 2024!

Zum Aufruf
Zu den Veranstaltungsinfos

Anlässlich des internationalen feministischen Kampftags am 8. März rufen wir zu einem Aktionstag mit Infoständen und Musik um 16 Uhr und einer Demonstration um 18 Uhr an der Porta Nigra auf.

Feminismus muss antifaschistisch sein, wenn er für Geschlechtergerechtigkeit und gegen jegliche Unterdrückung kämpft. Antifaschismus braucht eine kritische Auseinandersetzung mit sexistischen Strukturen, wenn er nachhaltig wirksam sein und einen breiten und vielfältigen Rückhalt in der Gesellschaft haben will.

Der historische Kampf gegen Nationalsozialismus und Faschismus hat gezeigt, dass in Zeiten rechten Erstarkens kein Verlass auf staatliche und parteiliche Institutionen ist. Parteifahnen und sonstige Parteisymbolik sind deshalb auf der Demo unerwünscht. Demokratie müssen wir selber schützen und selbst organisieren. Daher wollen wir uns dieses Jahr kämpferisch und solidarisch zeigen, statt nur an Regierung und Opposition zu appellieren, sich für uns einzusetzen.

Kommt mit uns auf die Straße und lasst uns gemeinsam eine kämpferische, feministische und antifaschistische Bewegung aufbauen! Wir sind viele und stellen uns zusammen dem Rechtsruck entgegen!

Gegen Macker und Faschisten – Fight the power, fight the system!